Regierungswahlen Graubünden
1. Sozialstaat & Familie (0/3)

1. Soll der Kanton Graubünden familienergänzende Betreuungsstrukturen finanziell stärker unterstützen (Tagesstätten, Tagesschulen, Mittagstische usw.)?

2. Befürworten Sie eine Verschärfung des Sozialhilfegesetzes (z.B. Begrenzung der Zulagen, tieferes Existenzminimum)?

3. Würden Sie die Einführung von Ergänzungsleistungen für armutsbetroffene Familien im Kanton Graubünden befürworten?

  Mehr InformationenWeniger Informationen
Erläuterungen

Familienergänzungsleistungen sind bedarfsabhängige Sozialleistungen, die ergänzend zum Erwerbseinkommen einkommensschwache Familien unterstützen sollen. Häufig ist das Ziel der Familienergänzungsleistungen zu verhindern, dass Familien auf den Bezug von Sozialhilfe angewiesen werden. Eingeführt wurden die Familienergänzungsleistungen bisher in vier Kantonen: Tessin, Solothurn, Waadt und Genf.

  Weniger Informationen